Gehäuse

Das Gehäuse der Hammond kann nach 40 und mehr Jahren erhebliche Schäden aufzeigen. Kratzer, eingedrückte Stellen aber auch abblätternder Lack trüben die Freude am Instrument. Ab Werk ist die Orgel zuerst mit eingefärbtem Porenfüller behandelt und dann in vielen Schichten mit entsprechendem Zwischenschliff mit Nitrocelluloselack lackiert worden.

Sollte der Punkt erreicht sein, an dem die Originallackierung einfach nicht mehr zu erhalten ist (wie bei meiner M3), bleibt als Ausweg nur noch das Entfernen des alten Lacks und das Aufbringen einer neuen Versiegelung. Im Zuge dieser Arbeit können auch beschädigte Furniere ausgewechselt werden. Im Folgenden einige Impressionen einer solchen Arbeit.

Beschädigtes Furnier

Irreparable Lackschäden

Nach Entfernen des Lacks und des beschädigten Furniers

Neues Furnier (amerikanischer Nussbaum)

Geölt mit Tung Öl
SONY DSC

Comments